Arbeiterwohlfahrt
Kreisverband Güstrow e.V.

aktiv(er)leben

in Güstrow und Umgebung

mt_ignore

Die Arbeiterwohlfahrt wurde 90 Jahre - Die AWO ab 1989

 

Die AWO ab 1989 

 

Die Mauer in Berlin fällt am 09.11.1989. Ost und West kommen wieder zusammen. Am 03.10.1990 ist die Trennung Zeitgeschichte. Deutschland ist wiedervereinigt.

Mit der Wende kommt es zu vielen Kontakten, die zu West-/ Ostpartnerschaften führen. Durch diese initiiert beginnt auch die AWO in den neuen Bundesländern ein dynamischer Aufbauprozess. Auf einem Bundestreffen am 10.November in Berlin schließen sich die Landes- und Bezirksverbände in ganz Deutschland zusammen.

Damit findet zusammen, was vor 57 Jahren gewaltsam getrennt wurde. Die AWO ist heute flächendeckend in allen Bundesländern tätig. 

Auch in Güstrow wurde am 30.November 1990 der Ortsverein Güstrow der Arbeiterwohlfahrt gegründet. 25 interessierte und engagierte Bürger aus Güstrow fanden sich zur Gründungsversammlung zusammen und wählten den Vorstand. Zum ersten Vorsitzenden wurde Peter Schmidt gewählt.

Durch das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter konnte die AWO im Landkreis schnell Fuß fassen und nahm eine positive Entwicklung. Ende 1993 wurde im Rahmen der Kreisgebietsreform der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt gebildet. Erste Einrichtungen (Pflegeheim, Kindergärten) wurden ab 1991 übernommen.

Diese rasante Entwicklung stellte für die Mitarbeiter und Entscheidungsträger eine enorme Herausforderung dar. Neben der Übernahme von Einrichtungen und der Entwicklung neuer Arbeitsfelder musste auch eine neue und moderne Verwaltung aufgebaut werden. Grundsatz unserer Arbeit ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

 

 

 

Heute betreibt die AWO eine Vielzahl von sozialen Einrichtungen. Dazu gehören mehrere Kindertagesstätten, ein Familien-, Freizeit- und Beratungszentrum, ein Mehrgenerationenhaus, zwei Altenpflegeheime, Tagespflege, Sozialstation, Seniorenclubs, eine Mädchenorientierungswerkstatt, Wohnanlage für Senioren mit Service sowie Schulsozialarbeit in mehreren Orten des Landkreises. Die AWO beschäftigt in der Pflege gGmbH, in der Sozialen Dienste gGmbH und im Kreisverband 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Eine wichtige Aufgabe ist auch die Entwicklung und Förderung des Ehrenamtes. Viele Frauen und Männer arbeiten ehrenamtlich in vielen Bereichen. Für dieses gesellschaftliche Engagement sind wir sehr dankbar.

In den beiden Ortsvereinen in Güstrow und Teterow sind 230 Mitglieder organisiert. Diese unterstützen die Arbeit der AWO im Ehrenamt und als Förderer. Die AWO stellt sich dem Wandlungsprozess in unserer Gesellschaft und reagiert flexibel auf veränderte Bedarfe und Rahmenbedingungen.

Jeder, der diesen Abriss der Entwicklung liest und sich für die Angebote und die Organisation interessiert,  ist herzlich eingeladen. Informationen über unsere Arbeit erhalten Sie in den Einrichtungen oder in der Geschäftsstelle des Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Güstrow e.V.

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk