Arbeiterwohlfahrt
Kreisverband Güstrow e.V.

aktiv(er)leben

in Güstrow und Umgebung

mt_ignore

„Hier wohnt Familie Schäfer – eine Ausstellung gegen häusliche Gewalt“

 

Eine Ausstellung weist derzeit im AWO-Familien-, Freizeit-, Lernberatungszentrum /MGH auf häusliche Gewalt hin. „Hier wohnt Familie Schäfer“ erzählt in Bildern, wie Gewalt in Familie entstehen kann und wie sich Kinder dabei fühlen. „Sie gibt aber auch einen Ausblick darauf, wer helfen kann“, sagt Leiterin Inken Balla. Für Besucher steht ein Briefkasten bereit – hier können auch schriftlich Nöte und Sorgen mitgeteilt werden.

Die Ausstellung ist Teil der Antigewaltwoche, die vom 21. bis 25. November bundesweit begangen wird, und ist den ganzen Monat November über zu sehen. „Unsere Besucher können sich informieren und erhalten persönliche Hinweise, was sie im Fall des Bekanntwerdens von häuslicher Gewalt tun können. Gleichzeitig wird in den Eltern-Kind- und Gesundheitsgruppen das Thema angesprochen“, so Inken Balla. Es hat sich bewährt, in Abständen das Thema aufzugreifen. „395 Frauen haben sich in diesem Jahr bereits getraut und ihre Situation durch die Kontaktaufnahme zu einer Beratungsstelle, Frauenschutzhaus oder Interventionsstelle öffentlich gemacht und um Hilfe gebeten“, berichtet Inken Balla. „Damit kann auch 321 Kindern geholfen werden.“ Die Zahl ist steigend, das bedeutet, dass immer mehr Opfer von Gewalt Mut fassen und sich ihrer Situation nicht ergeben. Das zeigt wiederum, dass sich solche Veranstaltungen wie die Ausstellung, Gesprächsrunden und die Lichteraktion lohnen und Menschen helfen.

Veranstaltungwoche

mt_ignore

Jeder kann sich die Ausstellung in der Güstrower Südstadt ansehen.

Zur Lichteraktion wird am 23. November auf den Güstrower Markt eingeladen. Unter dem Motto „Geht dir ein Licht auf“ soll um 16.30 Uhr ein Lichtermeer entstehen. „Wir konnten Philipp da Cunha als Schirmherr gewinnen“, freut sich Inken Balla. Diese Veranstaltung wird umrahmt durch Wortbeiträge, Trommlerinnen und das Anzünden von Teelichtern. Jedes angezündete Teelicht, steht symbolisch für jede Frau im Landkreis Rostock, die in diesem Jahr häusliche Gewalt erlebt hat. Außerdem gibt es vielfältige Veranstaltungen im Landkreis. Der Aktionskalender der AWO kann im MGH eingesehen werden.

Inken Balla

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk