Arbeiterwohlfahrt
Kreisverband Güstrow e.V.

aktiv(er)leben

in Güstrow und Umgebung

mt_ignore

Mit „Leben, Liebe und Hoffnung“ in den Sommer

sommerkonzert 01 sommerkonzert 02

Vor ausverkauftem Haus sangen am Donnerstagabend die Sängerinnen und Sänger des Chores „Die Brücke“ im AWO-Mehrgenerationenhaus. Eigentlich sollte es ein Innenhofkonzert werden, aber das Wetter machte einen Strich durch die Rechnung – jedoch nicht durch die Stimmung. Mit sommerlichen Klängen und sommerlichen Getränken ließen sich die Besucher in Ferien- und Urlaubslaune bringen, ohne den Ernst des Lebens zu vergessen. Das Repertoire des Chores reichte an diesem Abend von Klassik über Swing und Pop bis hin zu Gospelmusik. Es wurde mitgeschnipst und mitgewippt (mehr war bei der Wärme nicht möglich) und es gab besinnliche und nachdenkliche Momente – etwa bei dem Solo von Diana Baars „Du lässt mich sein, so wie ich bin“ der bei dem Titel „A wonderful world“ in einer Oktettversion. Mit viel Schwung wurde das Publikum in den Abend und den Sommer entlassen – dafür sorgte die schwungvolle Chorversion des „Mambos“ von Herbert Grönemeyer. Nach 75 min zollte das Publikum mit viel Beifall dem Chor seinen Dank und wurde mit der Zugabe „Sentimental yourney“ belohnt.

Das AWO-MGH bedankt sich bei den Sängerinnen und Sängern für den stimmungsvollen Abend. Ab Februar 2018 probt der Chor wieder in Güstrow. Wer Lust zum Mitsingen hat darf sich gern bei der „Brücke“ melden.

Abschied in den Sommer mit viel Vorfreude auf das Kommende

sommerfruestueck 01 sommerfruestueck 02 sommerfruestueck 03

Eine besondere Überraschung erlebten die Frauen des AWO-Familien-, Freizeit- und Lernberatungszentrums am Freitag, den 21.7.17. Die Teilnehmerinnen des Sprach- und Kulturtreffs luden spontan zum Sommerfrühstück ein. Im Raum war ein buntes Stimmengewirr, alle Altersgruppen waren vertreten und auf dem Tisch waren deftige und süße Leckereien aus allen Ecken der Welt zu entdecken - Tabulè, Falaffe, Bulgur mit Kupa, Halaua, Beeshouse, Fertusch und vieles mehr. Seit Beginn des Jahres treffen sich die Frauen aus verschiedenen Kulturen, um sich gegenseitig beim Spracherwerb zu unterstützen, sich mit den Gepflogenheiten in Deutschland vertrauter zu machen und ihre Kultur auch weiterzutragen, Freunde zu treffen und einfach nicht allein zu sein. Begleitet wird das Projekt im AWO-MGH von Inga Schwarz. Ihr zur Seite stehen zwei weitere ehrenamtliche Helferinnen Anschy Steenbeck und Raghad Alobaia, die bei individuellen Fragen helfen oder als Sprachmittlerin fungieren. Die Frauen des Treffs freuen sich schon auf ihr Wiedersehen im September. Inzwischen sind es vier Nationen, die hier aufeinandertreffen und es darf noch bunter werden. Der Sprach- und Kulturtreff ist immer Dienstag und Freitag von 9:00 Uhr – 11:00 Uhr für alle Frauen verschiedenster Kulturen offen. Schaut einfach vorbei!

Hoch auf dem gelben Wagen…

so hieß das Motto am 6. Juli 2017. Unsere Bewohner vom Wohnbereich 1 und 2 konnten sich bei schönstem Wetter auf einen Ausflug mit dem Kremser Helmut Schmidt vom „Ponyhof Schmidt“ freuen. Für je eine Stunde fuhr der Kremser mit seiner Kutsche und den zwei Pferden Dolli und Filou hinaus in die schöne Natur rund um den Inselsee. Auf der Fahrt wurden Lieder gesungen und über alte Zeiten und Güstrower Sehenswürdigkeiten erzählt.

Kremserfahrt 01 Kremserfahrt 02

Sommerfest im AWO Seniorenpflegeheim Güstrow

sommerfest 2017 01 sommerfest 2017 02 sommerfest 2017 03 sommerfest 2017 04 sommerfest 2017 06

Am 12.07.2017 feierte das AWO Seniorenpflegeheim Güstrow ihr Sommerfest. Im schön geschmückten großen Speisesaal trotzten die Bewohner, Angehörigen und Mitwirkenden dem draußen fallenden Regen. Nach einem leckeren Eisbecher begann das Fest mit den ganz „Kleinen“- den Kindern der AWO Kita-Kinderland. Die Jungen und Mädchen des kleinen Chores sangen sich sofort in die Herzen unserer Bewohner. Nach den „Kleinen“ Musikanten waren die Großen an der Reihe - die „Original- Lustigen Volksmusikanten“. Henry Pöthig und Ulli Danitz ließen es im Saal mit altbekannten Schlagern und Volksliedern so richtig krachen. Der ganze Saal feierte mit. Es wurde getanzt, gelacht, gesungen und musiziert. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es gegrillte Würstchen, kleine Klopse, Kartoffelsalat sowie Gurken- und Tomatensalat.

Für diese gelungene Veranstaltung möchte ich mich bei allen Mitwirkenden recht herzlich bedanken.